Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Virginal

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Das Virginal ist ein Tasteninstrument, das im 16. und 17. Jahrhundert in England und den Niederlanden populr war. Es ist eine Variante des Spinetts, hat aber eine flachere Form und eine krzere Griffbrettlnge.

Beschreibung

Das Virginal ist ein kleines, eckiges Instrument mit einem Tastenbrett, das aus dem oberen Teil des Krpers des Instruments hervorragt. Es hat meist eine rechteckige Form mit einer gewlbten Decke und einer zentralen Klangkammer. Die Tasten des Virginal sind aus Holz und sind hufig mit Elfenbein oder Elfenbeinimitation belegt.

Funktion

Das Virginal wird gespielt, indem man mit den Fingern auf die Tasten drckt, um Tne zu erzeugen. Es kann auch durch eine Taste gespielt werden, die als Stopper bezeichnet wird. Dieser Mechanismus verndert den Klang des Instruments, indem er die Resonanzkammer beeinflusst.

Herkunft und Geschichte

Das Virginal entstand im 16. Jahrhundert in England und wurde hufig von Aristokraten und Mitgliedern des Knigshauses besessen. Es war ein beliebtes Instrument bei Hof und in privaten Husern und wurde oft von Komponisten wie William Byrd und John Dowland fr ihre Musik verwendet.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart