Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Violone

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Der Violone ist ein groes Streichinstrument, das aus dem 16. bis 18. Jahrhundert stammt. Es hat eine hnliche Form wie ein Kontrabass und wird oft als Vorlufer des heutigen Kontrabasses betrachtet.

Beschreibung

Der Violone hat einen lnglichen Hals und einen greren, tieferen Klang als ein Cello. Es wird mit einem Bogen gestrichen und verfgt ber vier bis sechs Saiten, die ber eine Reihe von Wirbeln gestimmt werden knnen. Es war ein wichtiger Bestandteil der Barockmusik und wurde oft in Kirchen- und Kammermusik-Ensembles verwendet.

Funktion

Der Violone wurde verwendet, um tiefe und untersttzende Klnge fr klassische und barocke Stcke zu erzeugen. Es war ein wichtiger Teil des Continuobestandteils in vielen barocken Stcken und trug zur Schaffung einer soliden Harmonischen Struktur bei.

Herkunft und Geschichte

Der Violone hat seinen Ursprung im 16. Jahrhundert in Italien und wurde im Laufe der Zeit in ganz Europa verbreitet. Es war ein wichtiger Bestandteil der Barockmusik und blieb bis zum 19. Jahrhundert ein wichtiges Instrument. Heute wird es in Barockmusik-Ensembles und fr die Wiederbelebung historischer Auffhrungspraktiken verwendet.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart