Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Viola d'Amore

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Die Viola d'Amore ist ein Streichinstrument aus der Familie der Bratschen. Es hnelt einer Viola, hat jedoch zustzlich Resonanzsaiten unter den Spielstahlsaiten, die nicht gegriffen werden, aber den Klang des Instruments verstrken.

Beschreibung

Die Viola d'Amore ist ein mittelgroes Instrument, das hnlich wie eine Viola gebaut ist. Es hat einen rechteckigen Korpus, eine Decke aus Fichtenholz und eine Rckseite aus Palisanderholz. Es verfgt ber sechs bis zwlf Spielstahlsaiten und sechs bis zwlf Resonanzsaiten. Die Spielstahlsaiten werden mit einem Plektrum oder den Fingern gespielt, whrend die Resonanzsaiten automatisch mitschwingen.

Funktion

Die Viola d'Amore wurde im Barockzeitalter als Kammermusik- und Soloinstrument verwendet. Sie war besonders beliebt fr ihren warmen, weichen Klang und wurde oft in Kombination mit anderen Streichinstrumenten, wie der Violine oder dem Cello, eingesetzt.

Herkunft und Geschichte

Die Viola d'Amore entstand im 17. Jahrhundert in Europa. Es war besonders in Deutschland und Italien verbreitet und wurde von bekannten Komponisten wie Antonio Vivaldi und Georg Friedrich Hndel komponiert. Obwohl es im Laufe der Zeit weniger populr wurde, hat es bis heute eine kleine, aber treue Anhngerschaft und wird immer noch von einigen Musikern gespielt und studiert.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart