Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Viola da Braccio

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Die Viola da Braccio ist ein Streichinstrument, das aus der Violinfamilie stammt und im 16. bis 18. Jahrhundert in Europa verwendet wurde. Der Name "Viola da Braccio" bedeutet bersetzt "Arm-Viola".

Beschreibung

Die Viola da Braccio ist hnlich wie die Violine konstruiert, jedoch grer und tiefer im Klang. Sie hat eine lngere Halslnge und eine grere Krpergre, was ihr einen volleren und tieferen Klang verleiht. Normalerweise hat sie sechs Saiten, die von einem Bogen gestrichen werden.

Funktion

Die Viola da Braccio wurde ursprnglich als Solo- und Kammermusikinstrument verwendet. Sie hatte jedoch auch eine wichtige Rolle als Bassinstrument in Barockorchestern und Ensembles. Sie war auch ein wichtiger Bestandteil der klassischen Oper und der klassischen Kammermusik.

Herkunft und Geschichte

Die Viola da Braccio entwickelte sich im 16. Jahrhundert aus der Viola da Gamba und wurde zunchst in Italien und spter in ganz Europa verwendet. Es war besonders beliebt bei Komponisten wie Claudio Monteverdi und Antonio Vivaldi. Im Laufe der Zeit verlor es jedoch an Popularitt und wurde durch die Viola ersetzt, die heute als Standardgre fr Streichinstrumente gilt.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart