Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Teer

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Das Teer ist ein traditionelles Saiteninstrument aus dem Iran, das zur Familie der Langhalslauten gehrt. Es zeichnet sich durch seine charakteristische Form und seinen besonderen Klang aus.

Beschreibung

Der Teer hat einen birnenfrmigen Korpus, der aus Holz und manchmal aus einer Art Tierhaut gefertigt ist. Das Instrument verfgt ber einen langen Hals mit zahlreichen Bnden und wird blicherweise mit drei bis sechs Doppelsaiten bespannt. Gespielt wird der Teer mit einem Plektrum, und seine Tonhhe kann durch das Drcken der Saiten gegen die Bnde variiert werden.

Funktion

Der Teer wird vorrangig in der traditionellen iranischen Musik eingesetzt. Er ist sowohl in der klassischen Musik als auch in der Volksmusik beliebt und wird oft fr Solo-Darbietungen oder als Teil eines Ensembles verwendet.

Herkunft und Geschichte

Der Teer hat seine Wurzeln in der antiken Musik des Nahen Ostens und Persiens. Seine Entwicklung und Popularitt sind eng mit der reichen musikalischen Tradition Irans verknpft. ber die Jahrhunderte hinweg hat das Instrument verschiedene Vernderungen und Anpassungen erfahren, die seinen Klang und seine Spielweise beeinflussten.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart