Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Tanzmeistergeige

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Die Tanzmeistergeige, auch Pochette oder Kit genannt, ist ein historisches Streichinstrument, das hauptschlich im 17. und 18. Jahrhundert verwendet wurde. Es ist eine kleinere und tragbarere Version der normalen Geige und war speziell fr Tanzmeister konzipiert.

Beschreibung

Die Tanzmeistergeige hat einen langen, schmalen Korpus und einen kurzen Hals. Sie besitzt in der Regel vier Saiten, die mit einem Bogen gestrichen werden, hnlich wie bei einer modernen Geige. Aufgrund ihrer geringen Gre produziert sie einen leiseren und hheren Klang als eine normale Geige.

Funktion

Tanzmeister nutzten dieses Instrument, um Tnze zu begleiten und Tanzschritte zu unterrichten. Es war besonders praktisch, da es leicht zu transportieren war und die Tanzmeister beim Spielen durch den Raum bewegen konnten. Obwohl es heutzutage selten verwendet wird, hat die Tanzmeistergeige in der historischen Auffhrungspraxis und bei der Erforschung der Musikgeschichte eine Bedeutung.

Herkunft und Geschichte

Die Tanzmeistergeige entstand im frhen 17. Jahrhundert in Europa. Ihre Popularitt erreichte im Barockzeitalter ihren Hhepunkt. Sie wurde von Tanzmeistern an den Hfen Europas und in brgerlichen Kreisen verwendet. Mit dem Wandel der Tanzmusik und der Abnahme des Berufes des Tanzmeisters im 18. Jahrhundert verlor das Instrument an Bedeutung.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart