Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Strohfiedel

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Die Strohfiedel ist eine modifizierte Form der Violine, die sich durch den Einsatz eines metallischen Resonanztrichters anstelle des blichen hlzernen Resonanzkrpers auszeichnet.

Beschreibung

Die Strohfiedel besitzt die Grundform einer traditionellen Violine, allerdings ist an der Stelle des Resonanzkrpers ein groer, oft trichterfrmiger Resonator aus Metall befestigt. Dieser Resonator dient dazu, den Klang der Saiten zu verstrken. Der Resonator erinnert an den eines Grammophons und gibt der Strohfiedel ein unverwechselbares Aussehen.

Funktion

Die Funktion der Strohfiedel ist die Klangverstrkung. Durch den metallischen Resonanztrichter kann das Instrument lauter klingen als eine traditionelle Violine, was besonders in lauten Umgebungen oder bei akustischen Aufnahmen ntzlich ist.

Herkunft und Geschichte

Die Strohfiedel wurde Ende des 19. Jahrhunderts in England entwickelt. Ihre Erfindung wird oft John Matthias Augustus Stroh zugeschrieben. Sie wurde entwickelt, um die Anforderungen der frhen Schallplattenaufnahme zu erfllen, bei der ein lauter und klarer Klang bentigt wurde. Mit der Weiterentwicklung der Aufnahmetechnik verlor die Strohfiedel an Bedeutung, bleibt jedoch ein interessantes Beispiel fr die Adaption eines traditionellen Instruments an technologische Anforderungen.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart