Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Streichpsalter

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Der Streichpsalter ist ein Saiteninstrument, das in seiner Grundform einer Zither hnelt, jedoch mit einem Bogen gespielt wird. Er kombiniert Merkmale einer Zither und einer Harfe.

Beschreibung

Der Streichpsalter besteht aus einer flachen, oft trapezfrmigen Resonanzbox mit mehreren ber die Lnge gespannten Saiten. Die Saiten sind so angeordnet, dass sie einzeln oder in Gruppen mit einem Bogen gestrichen werden knnen. Das Instrument kann auf dem Scho, einem Tisch oder einem Stnder liegen und wird in horizontaler Position gespielt.

Funktion

Das Instrument dient der musikalischen Unterhaltung und Begleitung. Es bietet durch seine Kombination von Zupf- und Streichtechniken ein vielseitiges Klangspektrum, das sowohl in der Volksmusik als auch in der mittelalterlichen Musik Verwendung fand.

Herkunft und Geschichte

Der Streichpsalter hat mittelalterliche Wurzeln und war insbesondere im Mittelalter und der Renaissance in Europa verbreitet. Seine genaue Herkunft ist nicht eindeutig dokumentiert, aber er wird oft in mittelalterlichen Manuskripten und Kunstwerken dargestellt. Whrend er im Laufe der Zeit von anderen Instrumenten verdrngt wurde, erlebt er in der modernen Zeit durch das Interesse an historischer Musik und Instrumenten eine Renaissance.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart