Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Sitar

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Die Sitar ist ein traditionelles, gezupftes Saiteninstrument aus Nordindien, das in der klassischen indischen Musik weit verbreitet ist.

Beschreibung

Die Sitar hat einen langen Hals mit zahlreichen Bnden und besitzt in der Regel zwischen 18 und 21 Saiten. Die Hauptmelodiesaiten werden mit einem Plektrum, oft aus Metall oder Schildpatt, gezupft, whrend die brigen Saiten als Resonanzsaiten dienen und einen charakteristischen, hallenden Klang erzeugen. Der Korpus ist meist aus einem ausgehhlten Stck Holz oder Krbis gefertigt und dient als Resonanzkrper.

Funktion

Die Sitar wird hauptschlich in der klassischen nordindischen Musik (Hindustani Musik) verwendet und hat sowohl in der Soloauffhrung als auch in Ensembles eine zentrale Rolle. Mit ihrer charakteristischen Klangfarbe und Technik, einschlielich komplexer Ziernoten und Biegetechniken, ist sie in der Lage, die Nuancen der indischen Ragas auszudrcken.

Herkunft und Geschichte

Die genaue Herkunft der Sitar ist nicht definitiv geklrt, aber sie ist seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der nordindischen Musiktradition. Es wird angenommen, dass sie ihre Wurzeln in alten indischen Saiteninstrumenten hat, aber auch persische Einflsse in ihrer Entwicklung hatte. Im Laufe der Zeit wurde die Sitar von vielen groen Musikern weiterentwickelt, was zu dem heutigen, komplexen Instrument fhrte.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart