Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Organistrum

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Das Organistrum ist ein mittelalterliches Tasteninstrument, das in Europa zwischen dem 9. und 13. Jahrhundert verwendet wurde. Es war ein frhes Vorluferinstrument der Laute und der Hackbrett-hnlichen Instrumente.

Beschreibung

Das Organistrum war ein langes, horizontales Instrument mit einer Reihe von Tasten an einem Ende und einem Resonanzkrper an dem anderen Ende. Es wurde oft von zwei Spielern gespielt, wobei einer die Tasten spielte und der andere den Klangkrper anstimmte. Es hatte einen tiefen, warmen Klang, der gut zur mittelalterlichen Musik passte.

Funktion

Das Organistrum war ein wichtiges Instrument in der mittelalterlichen Kirchenmusik und wurde oft in Klstern und Kirchen verwendet. Es war auch ein wichtiger Bestandteil der mittelalterlichen Volksmusik und wurde oft von Minnesngern und Straenmusikern gespielt.

Herkunft und Geschichte

Das Organistrum hat seine Wurzeln in der antiken Musik und entwickelte sich im Mittelalter zu einem wichtigen Instrument in Europa. Es verlor jedoch im Laufe der Zeit an Bedeutung und wurde schlielich durch die Laute und andere Instrumente ersetzt. Heute ist es jedoch ein wichtiger Bestandteil der historischen Musikauffhrungen und wird von einigen Musikern und Ensembles gespielt.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart