Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Mandoline

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Die Mandoline ist ein Saiteninstrument, das zur Familie der Lauteninstrumente gehrt. Sie verfgt ber vier Doppelsaiten, die blicherweise mit einem Plektrum oder den Fingern gezupft werden. Die Mandoline hat einen charakteristischen, hellen Klang und wird oft in verschiedenen Musikstilen, einschlielich Folk, Klassik, Bluegrass und anderen Genres, eingesetzt.

Beschreibung

Die Mandoline hat einen kleinen, birnenfrmigen Resonanzkrper aus Holz, der mit einer gewlbten Decke ausgestattet ist. Der Hals ist lang und schlank, mit 12 oder 14 Bnden und einem Griffbrett, auf dem die Saiten durch kleine Stege verlaufen. Die vier Doppelsaiten der Mandoline werden normalerweise in Paaren gestimmt, wobei die beiden Saiten in jedem Paar in der Regel gleich gestimmt sind. Traditionell hat die Mandoline acht Saiten, die in vier Paaren angeordnet sind, aber es gibt auch andere Varianten mit sechs oder sogar zehn Saiten. Die vier Doppelsaiten werden oft aus Stahl oder Phosphorbronze hergestellt, um den charakteristischen hellen Klang des Instruments zu erzeugen.

Funktion

Um die Mandoline zu spielen, wird sie normalerweise auf den Scho des Spielers gelegt oder auf einen Stnder gestellt. Die Saiten werden mit einem Plektrum oder den Fingern gezupft, wobei die linke Hand die Bnde am Hals drckt, um die verschiedenen Noten zu erzeugen. Durch die Kombination von Zupftechniken und verschiedenen Akkorden kann der Musiker eine Vielzahl von Melodien und Begleitungen spielen. Die Mandoline wird hufig in verschiedenen Musikgenres eingesetzt, darunter Folk, Bluegrass, Country, klassische Musik und sogar Rock. Ihre klare und perkussive Klangqualitt verleiht ihr einen charakteristischen Sound, der sich gut fr Soli und Melodielinien eignet, aber auch in Ensembles und Begleitungen hervorragend zur Geltung kommt.

Herkunft und Geschichte

Die Ursprnge der Mandoline reichen bis ins 17. Jahrhundert zurck, wobei ihre Entwicklung eng mit der Familie der Lauteninstrumente verbunden ist. Die moderne Mandoline, wie wir sie heute kennen, entwickelte sich jedoch hauptschlich im 18. und 19. Jahrhundert in Italien. In dieser Zeit wurden verschiedene Mandolinenarten entwickelt, darunter die Neapolitanische Mandoline und die Mandola, die eine tiefer gestimmte Version des Instruments ist. Im Laufe der Zeit verbreitete sich die Mandoline in verschiedenen Lndern und fand ihren Weg in verschiedene Musiktraditionen und -genres. Heute ist sie ein beliebtes und vielseitiges Instrument, das in der ganzen Welt gespielt wird und eine wichtige Rolle in vielen Musikstilen einnimmt.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart