Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Krotala

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Die Krotala sind antike griechische Schlaginstrumente, die aus zwei hlzernen oder metallischen Hohlkrpern bestehen, die beim Zusammenschlagen einen rhythmischen Klang erzeugen. Sie wurden oft paarweise verwendet.

Beschreibung

Krotala bestehen aus zwei rechteckigen Hohlkrpern, die an den schmalen Seiten miteinander verbunden sind. Jeder Hohlkrper hat eine geformte Innenflche, die als Resonanzkammer dient. Sie knnen aus Holz, Elfenbein oder Metall gefertigt sein. Die beiden Hohlkrper sind so konstruiert, dass sie beim Zusammenstoen gegeneinander schlagen, was den charakteristischen Klang erzeugt.

Funktion

Die Krotala wurden hauptschlich als rhythmische Begleitung in der antiken griechischen Musik verwendet. Sie wurden zusammengeschlagen, um rhythmische Muster und Klangfarben beizutragen, whrend andere Musikinstrumente oder Gesangsstimmen im Vordergrund standen. Ihre Verwendung reichte von religisen Zeremonien bis hin zu theatralischen Auffhrungen.

Herkunft und Geschichte

Die Krotala haben eine lange Geschichte und waren in der antiken griechischen Kultur weit verbreitet. Sie wurden oft in musikalischen Darbietungen, Theatern und religisen Zeremonien eingesetzt. Ihre Bedeutung und Verwendung blieben im Laufe der Zeit erhalten, und Krotala sind ein Beispiel fr die vielfltige musikalische Praxis im antiken Griechenland.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart