Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Komungo

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Das Komungo ist ein Saiteninstrument aus Korea, das zur Familie der Langhalslauten gehrt. Es wird mit den Fingern gezupft und erzeugt einen einzigartigen Klang.

Beschreibung

Das Komungo hat einen langen, dnnen Hals und einen runden, holzigen Resonanzkrper. Es besitzt sechs Saiten, die ber eine bewegliche Brcke gespannt sind. Der Musiker zupft die Saiten mit den Fingern oder einem Plektrum, um Tne zu erzeugen. Das Instrument hat ein breites Frequenzspektrum und kann sowohl melodise als auch harmonische Klnge erzeugen.

Funktion

Das Komungo wird verwendet, um sowohl solistische als auch begleitende Rollen in der koreanischen Musik zu spielen. Es kann eine Vielzahl von Stimmungen und Emotionen ausdrcken und wird in verschiedenen Genres eingesetzt, von traditioneller koreanischer Musik bis hin zu zeitgenssischen Stilen.

Herkunft und Geschichte

Das Komungo hat eine lange Geschichte, die bis in die koreanische Knigszeit zurckreicht. Es wurde von Knstlern und Musikern geschtzt und im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Ursprnglich wurde das Instrument aus Bambus gefertigt, spter jedoch auch aus Holz und anderen Materialien. Es hat eine wichtige Rolle in der koreanischen Musikkultur gespielt und wird auch heute noch in verschiedenen musikalischen Kontexten geschtzt.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart