Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Koboz

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Die Koboz ist ein Saiteninstrument, das zur Familie der Langhalslauten gehrt. Sie hat einen langen, dnnen Hals und einen Resonanzkrper, der oft aus einem ausgehhlten Holzstck besteht. Die Anzahl der Saiten kann variieren, blicherweise sind es jedoch drei oder vier Saiten.

Beschreibung

Die Koboz hat einen gebogenen oder gerade Hals und einen flachen Resonanzkrper. Die Saiten sind ber Stege am Resonanzkrper gespannt und laufen ber den Griffbrett, das oft mit Bnden markiert ist. Die Saiten werden mit den Fingern gezupft, um Tne zu erzeugen.

Funktion

Die Koboz wurde verwendet, um sowohl Melodien als auch harmonische Begleitungen zu spielen. Sie wurde in der Volksmusik und bei gesellschaftlichen Anlssen eingesetzt und konnte eine breite Palette von Klngen erzeugen.

Herkunft und Geschichte

Die Geschichte der Koboz reicht zurck bis ins Mittelalter und sie spielte eine wichtige Rolle in der ungarischen Musiktradition. Sie wurde oft von fahrenden Musikanten gespielt und war auch in adeligen Kreisen beliebt. Im Laufe der Zeit hat sich das Instrument weiterentwickelt und wurde durch andere Saiteninstrumente wie die Gitarre beeinflusst. Da die Koboz historisch bedeutsam ist, ist sie heute weniger verbreitet. Dennoch gibt es Bemhungen, sie in der modernen Musikszene wiederzubeleben und in traditionellen Kontexten aufzufhren.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart