Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Handharmonika

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Die Handharmonika, auch bekannt als Mundharmonika oder Blues-Harmonika, ist ein kleines, tragbares Musikinstrument, welches zu den Blasinstrumenten zhlt. Sie besteht aus einer rechteckigen Platte, auf der sich reihenweise metallene Stimmzungen befinden. Die Stimmzungen werden durch das Ein- und Ausatmen des Spielers zum Schwingen gebracht, wodurch Tne erzeugt werden.

Beschreibung

Die Handharmonika hat in der Regel eine rechteckige Form mit abgerundeten Ecken und ist in verschiedenen Gren erhltlich. Die gngigsten Varianten sind die diatonische und die chromatische Harmonika.

Diatonische Harmonika: Die diatonische Handharmonika besteht aus einer bestimmten Anzahl von Lchern auf der Oberseite, durch die der Spieler ein- und ausatmet, um Tne zu erzeugen. Jedes Loch entspricht einer Stimmzunge, die einen bestimmten Ton erzeugt, abhngig von der Richtung des Atems. Diatonische Harmonikas sind in verschiedenen Tonarten erhltlich und werden hufig in Blues, Country, Folk und Volksmusik verwendet.

Chromatische Harmonika: Die chromatische Handharmonika hat einen seitlichen Schieberegler, mit dem der Spieler die Tonart ndern kann. Durch das Verschieben des Schiebers wird eine zustzliche Stimmplatte aktiviert, die die Halbtne zwischen den Noten erzeugt. Chromatische Harmonikas sind vielseitiger und werden hufig in Jazz, Klassik und anspruchsvolleren Musikstilen eingesetzt.

Dieses Instrument wird mit den Hnden gehalten und kann in der Regel mit beiden Hnden gespielt werden. Der Spieler platziert die Lippen und manchmal die Zunge ber die gewnschten Lcher und erzeugt Tne, indem er ein- und ausatmet und somit die Stimmzungen in Schwingung versetzt.

Funktion

Die Handharmonika erzeugt Tne durch die Schwingung der Metallstimmzungen, die durch den Luftstrom des Spielers aktiviert werden. Beim Einatmen werden andere Tne erzeugt als beim Ausatmen, wodurch der Spieler eine Vielzahl von Klngen erzeugen kann. Die diatonische Harmonika ermglicht es dem Spieler, einfache Melodien und Akkorde zu spielen, whrend die chromatische Harmonika dank des Schiebers zustzliche Noten und Halbtne bietet und somit komplexere Melodien und Harmonien ermglicht.

Die Handharmonika wird hufig als Soloinstrument eingesetzt, kann aber auch als Begleitinstrument in Bands und Ensembles verwendet werden. Sie wird in verschiedenen Musikgenres eingesetzt, darunter Blues, Jazz, Country, Folk, Pop und Rock.

Herkunft und Geschichte

Die genaue Herkunft der Handharmonika ist nicht vollstndig geklrt, aber ihre Entwicklung geht auf das frhe 19. Jahrhundert zurck. Verschiedene Vorlufer der Mundharmonika wurden in verschiedenen Lndern entwickelt, darunter China, Europa und die USA.

Die moderne Handharmonika, wie wir sie heute kennen, entstand im 19. Jahrhundert in Europa und den USA. In den USA wurde die diatonische Mundharmonika vor allem durch afroamerikanische Musiker im Blues populr. Die chromatische Harmonika wurde spter entwickelt und erweiterte die klanglichen Mglichkeiten des Instruments.

Die Handharmonika hat im Laufe der Zeit eine bemerkenswerte Popularitt erlangt und ist auf der ganzen Welt in vielen verschiedenen Musikstilen vertreten. Sie bleibt ein vielseitiges und tragbares Instrument, das von Musikern und Musikliebhabern weltweit geschtzt wird.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart