Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Bena

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Die Bena ist ein traditionelles sardisches Blasinstrument mit einem einfachen Rohrblatt. Es gibt verschiedene Varianten, darunter die bena semplice (einfache Bena) und benas doppie/triple (gedoppelte/dreifache Benas).

Beschreibung

Die bena semplice besteht aus einem Stck Rohr, dessen Aufschlagzunge unterhalb eines natrlichen Knotens eingeschnitten wird, so dass das untere Ende frei schwingt. Es knnen bis zu vier runde Grifflcher auf der Vorderseite und ein Daumenloch gebohrt oder gebrannt werden. Alternativ kann ein austauschbares idioglottes Rohrblatt am Schallrohr befestigt werden. Das Melodierohr kann mehrteilig ausgefhrt sein, um es zu verlngern. Manchmal wird am unteren Ende eine rechteckige Stimmffnung angebracht. Wenn ein Schallbecher aus Schaf- oder Kuhhorn hinzugefgt wird, ndern sich Lautstrke und Timbre, aber nicht die Stimmung, wodurch die bena cun corru oder bena cun corru e boe entsteht. Verwendet man stattdessen einen ausgehhlten Krbis als Schallbecher, wird das Instrument bena cun zucca oder bena cun croccoriga genannt. Die benas doppie/triple sind vor allem in der Region Barigadu verbreitet. Dabei werden mehrere Rohre mit Bndern oder anderen Befestigungen zu gedoppelten Instrumenten verbunden. Sie haben ein krzeres Melodierohr und ein lngeres Bordunrohr. Die Rohrbltter entsprechen denen der launeddas und werden durch Abschaben gestimmt. Die Lnge der benas doppie/triple variiert je nach Stimmung und Durchmesser zwischen 12 und 30 cm. Es gibt auch dreifache Instrumente mit einem Melodie- und zwei Bordunrohren.

Funktion

Die Bena wird durch Anblasen des Rohrblatts gespielt, das komplett von der Mundhhle umschlossen wird. Durch das ffnen und Schlieen der Grifflcher kann der Musiker verschiedene Tne erzeugen und so Melodien spielen. Die benas doppie/triple werden hnlich gespielt, wobei die zustzlichen Rohre Borduntne hervorbringen, die den Melodietnen eine harmonische Begleitung bieten.

Herkunft und Geschichte

Die Bena hat ihre Wurzeln in Sardinien und ist eng mit der dortigen Kultur und Geschichte verbunden. Eine Vorform der dreifachen Bena wurde durch eine phallische Bronzestatuette aus Sardinien belegt, die auf etwa 1000 v. Chr. datiert wird. Diese Figur zeigt einen Spieler, der drei gleich lange zylindrische Spielrohre im Mund hlt und am unteren Ende mit ausgestreckten Armen greift. Die weitergehende Entwicklung der Bena und ihre Verwandtschaft mit anderen einfachen Rohrblattinstrumenten kann in der Vorgeschichte nachvollzogen werden.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart