Startseite Instrumente A-Z Museen Impressum
E-Gitarre

Musikinstrumente

Surbahar

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Definition

Der Surbahar ist ein indischer Saiteninstrument, der dem Sitar hnelt, aber einen lngeren Hals und einen tieferen Klang hat.

Beschreibung

Der Surbahar hat einen breiten Hals und kann bis zu 130 cm lang sein. Er hat vier Hauptspiel-Saiten, vier Rhythmussaiten (chikari) und bis zu 15 Resonanzsaiten (tarafdar). Die Saiten werden mit einem Plektrum (mizrab) gezupft. Das Instrument hat oft komplexe Schnitzereien und Dekorationen und wird traditionell aus getrocknetem Krbis und Holz hergestellt.

Funktion

Surbahar wird hauptschlich fr die Darbietung von Alap, Jor und Jhala verwendet, das sind die einleitenden und rhythmusfreien Teile eines klassischen Raga-Auftritts. Sein tiefer und reichhaltiger Klang eignet sich besonders gut fr die langgezogenen und meditativen Abschnitte der klassischen Musik.

Herkunft und Geschichte

Das Instrument wurde im spten 18. oder frhen 19. Jahrhundert entwickelt und sollte die Nuancen und Tiefen der Dhrupad-Gesangsstilistik, einem der ltesten klassischen Gesangsstile Indiens, emulieren. Es wurde als Ergnzung zur Sitar eingefhrt, um tiefere Register zu erreichen und hat sich seitdem in der klassischen Musikszene Indiens etabliert.


Musik

Instrumente A

Instrumente B


Instrumente C


Instrumente D


Instrumente E


Instrumente F


Instrumente G


Instrumente H


Instrumente I


Instrumente J


Instrumente K


Instrumente L


Instrumente M


Instrumente N


Instrumente O


Instrumente P


Instrumente Q


Instrumente R


Instrumente S


Instrumente T


Instrumente U


Instrumente V


Instrumente W


Instrumente X


Instrumente Y


Instrumente Z



Die schnsten Stadien dieser Welt
Johann Sebastian Bach
Wolfgang Amadeus Mozart