Alle Musikinstrumente A-Z Beschreibung und Bilder
Startseite



Musik
Instrumente A
Instrumente B
Instrumente C
Instrumente D
Instrumente E
Instrumente F
Instrumente G
Instrumente H
Instrumente I
Instrumente J
Instrumente K
Instrumente L
Instrumente M
Instrumente N
Instrumente O
Instrumente P
Instrumente Q
Instrumente R
Instrumente S
Instrumente T
Instrumente U
Instrumente V
Instrumente W
Instrumente X
Instrumente Y
Instrumente Z


Musikinstrumente

Udu

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Der Udu zählt zu den Schlagidiophonen und wird aus gebranntem Ton hergestellt. Dieses Instrument wird in Nigeria gespielt. Der Korpus, ein breiter Topf ähnlich wie eine Vase, hat eine schmale Öffnung und an der Seite ein zusätzliches Loch.

In der Sprache der Igbo, einem afrikanischen Volk, bedeutet Udu so viel wie "Krug". Er wird häufig von Frauen gespielt und dient als rythmische Begleitung oder als Begleitinstrument für Gesänge. Aber auch in Orchestern kommt der Udu zum Einsatz. Die Igbo glauben daran, dass im Klang der Trommelschläge die Stimmen ihrer Vorfahren widerhallen.

Gespielt wird dieses Instrument mit der Hand oder mit den Fingern. Ein Schlag auf die Öffnung an der Seite sorgt für einen dumpfen und bassigen Klang, der einer indischen Tabla gleicht. Auch die obere Öffnung wird mit der Hand geschlagen. Im Korpus entstehen so Luftbewegungen, die unterschiedlichhe Klänge erzeugen.

Gespielt wird im Stehen oder im Sitzen. Steht der Spieler, wird das Instrument unter dem linken Unterarm gelegt. Im Sitzen liegt das Instrument auf dem Schoß.

Von dem Udu gibt es verschiedene Ausführungen. So existieren auch flache Versionen die udu utar genannt werden. Zudem gibt es noch die udu udongo, die aus zwei Klangkörbern besteht, welche miteinander verbunden sind.



Werbung


Die schönsten Stadien dieser Welt
Die deutschen Album-Charts
(c) 2008 by Lexikon-Musikinstrumente.de Hinweise Impressum