Alle Musikinstrumente A-Z Beschreibung und Bilder
Startseite



Musik
Instrumente A
Instrumente B
Instrumente C
Instrumente D
Instrumente E
Instrumente F
Instrumente G
Instrumente H
Instrumente I
Instrumente J
Instrumente K
Instrumente L
Instrumente M
Instrumente N
Instrumente O
Instrumente P
Instrumente Q
Instrumente R
Instrumente S
Instrumente T
Instrumente U
Instrumente V
Instrumente W
Instrumente X
Instrumente Y
Instrumente Z


Musikinstrumente

Pi Chanai

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Die Pi Chanai ist ein Holzblasinstrument aus Thailand. Sie besitzt ein Doppelrohrblatt und wird hauptsächlich im Piphat- Orchester und in der Volksmusik gespielt. Ähnliche Instrumente sind die Hne aus Myanmar und die Sralai klang khek aus Kambodscha. Zunächst spielte man die Pi Chanai neben dem Schneckenhorn Sang und der Horntrompete zu königlichen Anlässen. Später wurden sie zusätzlich bei Beerdigungen gespielt. Im Osten und Norden Thailands wird die Pi Chanai von den Völkern nicht gespielt, sie haben eigene Oboen mit anderen Namen.

Das Instrument besitzt ein kegelförmiges Melodierohr, was aus Hartholz oder Elfenbein gemacht wird und etwa 19 cm lang ist. Am Ende sitzt ein Schallbecher. Das Mundstück besteht aus einem dünnen Röhrchen aus Metall. An diesem Röhrchen ist das, aus zwei Blättchen geformte, Doppelrohrblatt befestigt. Insgesamt hat die Pi Chanai acht Tonlöcher, eines davon liegt an der unteren Seite des Instruments und wird mit dem Daumen gespielt. Verwandt ist die Pi Chanai mit der längeren Pi Chawa, darf aber nicht mit der Pi Nai verwechselt werden, da ihr Aufbau anders ist.



Werbung


Die schönsten Stadien dieser Welt
Die deutschen Album-Charts
(c) 2008 by Lexikon-Musikinstrumente.de Hinweise Impressum