Alle Musikinstrumente A-Z Beschreibung und Bilder
Startseite



Musik
Instrumente A
Instrumente B
Instrumente C
Instrumente D
Instrumente E
Instrumente F
Instrumente G
Instrumente H
Instrumente I
Instrumente J
Instrumente K
Instrumente L
Instrumente M
Instrumente N
Instrumente O
Instrumente P
Instrumente Q
Instrumente R
Instrumente S
Instrumente T
Instrumente U
Instrumente V
Instrumente W
Instrumente X
Instrumente Y
Instrumente Z


Musikinstrumente

Harmonetta

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Erfunden wurde die Harmonetta um 1950 von der Firma Hohner in Trossingen. Heutzutage wird sie allerdings nicht mehr gebaut. Die Harmonetta zählt zu den Blasinstrumenten. Sie hat Ähnlichkeit mit einer Mundharmonika und gehört zu den einfachtönigen Instrumenten. Mit ihr können Einzeltöne und Akkorde und somit ein melodisches Begleitspiel gespielt werden.

In den Luftkanälen der Harmonetta liegen metallische Durchschlagzungen. Auf dem Instrument ist eine wabenförmige Tastatur angelegt, die für die Einzeltöne zuständig ist. Das Spielen wird dadurch vor allem bei Dreiklängen und Akkorden erleichtert. Durch das Verschieben im Mund werden die Tonlagen und Akkorde verändert. Insgesamt besteht die Harmonetta aus drei Teilen, die Verkleidung, der Klangkörper und die Mechanik.



Werbung


Die schönsten Stadien dieser Welt
Die deutschen Album-Charts
(c) 2008 by Lexikon-Musikinstrumente.de Hinweise Impressum