Alle Musikinstrumente A-Z Beschreibung und Bilder
Startseite



Musik
Instrumente A
Instrumente B
Instrumente C
Instrumente D
Instrumente E
Instrumente F
Instrumente G
Instrumente H
Instrumente I
Instrumente J
Instrumente K
Instrumente L
Instrumente M
Instrumente N
Instrumente O
Instrumente P
Instrumente Q
Instrumente R
Instrumente S
Instrumente T
Instrumente U
Instrumente V
Instrumente W
Instrumente X
Instrumente Y
Instrumente Z


Musikinstrumente

Dilruba

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Dilruba stammt aus Nordindien und verwandt mit Esraj. Sie ist ein Streichinstrument, dass in der Mogulzeit entstanden ist. Der volle Klang entsteht dadurch, dass der Resonanzkörper ziemlich breit und an den Seiten etwas eingebaucht ist. Es laufen vier Resonanzsaiten über den Steg, von denen aber nur eine gestrichen wird, diese nennt man Melodiesaite und die anderen drei sind die Bordunsaiten. Seitlich am Griffbrett befinden sich noch einmal 15 Befestigungen für Resonanzsaiten. Die Dilrumba ist aus Metall und wird im Schneidersitz auf dem Boden gespielt. Dabei sitzt man so, dass es senkrecht auf dem Boden oder linken Knie ruht und an die linke Schulter lehnt, so kann man mit dem Zeigefinger die Tonhöhe festlegen und mit dem Mittelfinger die Geschwindigkeit.



Werbung


Die schönsten Stadien dieser Welt
Die deutschen Album-Charts
(c) 2008 by Lexikon-Musikinstrumente.de Hinweise Impressum