Alle Musikinstrumente A-Z Beschreibung und Bilder
Startseite



Musik
Instrumente A
Instrumente B
Instrumente C
Instrumente D
Instrumente E
Instrumente F
Instrumente G
Instrumente H
Instrumente I
Instrumente J
Instrumente K
Instrumente L
Instrumente M
Instrumente N
Instrumente O
Instrumente P
Instrumente Q
Instrumente R
Instrumente S
Instrumente T
Instrumente U
Instrumente V
Instrumente W
Instrumente X
Instrumente Y
Instrumente Z


Musikinstrumente

Bouzouki

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Die Bouzouki gehört zu den Langhalslauten und wird häufig in der griechischen Musik gespielt. Ihr Korpus ist birnenförmig und ähnelt der Mandoline. Gebaut wurde die Bouzouki ab 1910 aus einem Holzstück. Sie besitzt drei bis vier Doppelsaiten aus Metall, die in dd´-aa-d´d´, gg´-aa-d´d´, aa´-ee-a´a´ oder cc´-ff´-aa-d´d´ gestimmt sind.

Die Bouzouki ist mit dem Tambour und der Saz verwandt und zählt zu den wichtigsten Instrumenten in dem griechischen Stil Rembetiko.

Die Bouzouki wurde dank Nana Simopoulus auch im Jazz bekannt und ist auch in kleineren Versionen verfügbar.



Werbung


Die schönsten Stadien dieser Welt
Die deutschen Album-Charts
(c) 2008 by Lexikon-Musikinstrumente.de Hinweise Impressum