Alle Musikinstrumente A-Z Beschreibung und Bilder
Startseite



Musik
Instrumente A
Instrumente B
Instrumente C
Instrumente D
Instrumente E
Instrumente F
Instrumente G
Instrumente H
Instrumente I
Instrumente J
Instrumente K
Instrumente L
Instrumente M
Instrumente N
Instrumente O
Instrumente P
Instrumente Q
Instrumente R
Instrumente S
Instrumente T
Instrumente U
Instrumente V
Instrumente W
Instrumente X
Instrumente Y
Instrumente Z


Musikinstrumente

Blaswandler

Definition, Beschreibung, Funktion, Herkunft des Musikinstrumentes

Der Blaswandler ist elektronisch und ähnelt der Blockflöte, einem Saxophon und der Klarinette. Er ist mithilfe von Sensoren so ausgestattet, dass er Luftstrom und Griffe des Spielers erkennt und in elektronische Signale umwandelt. Die entstehenden MIDI-Daten werden mit einem zusätzlichen, im Instrument eingebauten, Synthesizer in Töne geformt.

Zu spielen ist der Blaswandler auf verschiedene Weisen. Während es Modelle gibt, bei denen das Drücken der Knöpfe nötig ist, gibt es moderne Varianten mit einem Touch-System. Der Blaswandler umfasst sechs bis acht Oktaven. Mit dem Daumen werden sie auf der Rückseite des Instruments eingestellt. Das Mundstück ist häufig aus Kunststoff und ähnelt dem Mundstück eines Saxophons oder dem einer Blockflöte. Heutige Instrumente erkennen die Luftstromstärke des Bläsers und können somit die Klangfarbe verändern und anpassen.



Werbung


Die schönsten Stadien dieser Welt
Die deutschen Album-Charts
(c) 2008 by Lexikon-Musikinstrumente.de Hinweise Impressum